"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Netzwerk

20. Januar 2021
Wir haben unser Netzwerk ausgebaut!

Sep Ruf hat schon früh Kontakte geknüpft. Golo Mann schrieb über ihn „er war ebenso begabt für seinen schönen Beruf wie auch für die allgemeine Kunst, sich im Leben vorwärts zu bringen.“ Dieses „Vorwärtskommen“ verdankte Ruf nicht zuletzt auch seinem Netzwerk, das er kontinuierlich ausbaute. Zu seinen Verbindungen gehörten unter anderem die Bauherren Karl Schwend und Hans Christoph Freiherr von Tucher, die Journalisten Hans Eckstein und Alfons Leitl, die Politiker Ludwig Erhard und Alfred Dregger, die Museumsdirektoren Ludwig Grote, Kurt Martin und Erich Steingräber, die Kollegen und Künstler Josef Oberberger, Fritz Koenig, Bernhard Heiliger und Olaf Gulbransson sowie Fachverbände wie der Bund Deutscher Architekten und der Deutsche Werkbund.

Auch wir konnten seit der Gründung der Gesellschaft unser Netzwerk kontinuierlich ausbauen. Im Januar haben wir unser 101. Mitglied und den 1.000 Follower auf Instagram begrüßen können. Vor allem hat die Gesellschaft nun einen eigenen Wikipedia-Eintrag und ist auf der Seite der Bundesstiftung Baukultur als „Akteur der Baukultur“ vertreten. Einen Vimeo-Videokanal richten wir zurzeit ein. Den Start werden wir in Kürze auf Instagram posten.

>>> Wikipedia-Eintrag der Sep Ruf Gesellschaft (leider hat Wikipedia unseren Eintrag nicht akzeptiert und eine Weiterleitung auf die Sep Ruf-Wikipediaseite eingerichtet)
>>> „Akteur der Baukultur“, Bundesstiftung Baukultur

Helfen Sie bitte mit, weitere Kontakte zu knüpfen!

_____________________________________________

Beitragsfoto: 70. Geburtstag von Sep Ruf, 1968, neben Sep Ruf Ministerpräsident Alfons Goppel und Joachim Fuchsberger, Foto: Ludwig Thomeier

<<< Zurück zu „Aktuelles“

Als Erster einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.