"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Über uns

Gespräch über kulturpolitische Fragen, Kanzlerbungalow Bonn, 1965 

Foto: Ludwig Thomeier 

„Irgendwann, wenn wir genügend Abstand zu unserer Nachkriegszeit haben und fähig sind, ohne Wut Bilanz zu ziehen über die Architektur der Bundesrepublik, werden wir den exemplarischen Rang des Architekten Sep Ruf in der Wiederaufbauzeit erkennen.“

Gottfried Knapp, Süddeutsche Zeitung, 30.7.1982

Die 2016 gegründete Sep Ruf Gesellschaft setzt sich für die Erforschung, Bewahrung und Verbreitung des Werks von Sep Ruf ein. Mit Vorträgen, Veranstaltungen und einer Folge von Veröffentlichungen wollen wir dazu beitragen, dass die Leistung dieses großen Architekten in der breiten Öffentlichkeit die entsprechende Würdigung findet.

Ehrenmitglieder
Notburga und Elisabeth Ruf
Erika Dreessen
Heinz Koch

Vorstand
Prof. Uwe Kiessler (Vorsitz)
Prof. Elisabeth Endres
Prof. Dietrich Fink
Dipl.-Ing. Alexander Fthenakis
Dipl.-Kfm. Walter Hagemeier
Dr. Burkhard Körner
Dr.-Ing. Irene Meissner
Prof. Muck Petzet
Dipl.-Ing. Andreas Wolf Schulze
Dipl.-Ing. Christine Sohn

Kuratorium
Prof. Dr. Florian Hufnagl (†)
Prof. Dr.-Ing. Winfried Nerdinger
Generalkonservator Prof. Mathias Pfeil